Dienstag, 23. Oktober 2012

Natron - DAS Hausmittel schlechthin

Das alte Hausmittel Natron ist ja auf vielen Blogs schon erwähnt worden, und ich schreibe hier nun auch noch kurz etwas dazu, da ich Euch das beste auf dem Markt befindliche Natron empfehlen möchte.

Es ist reines, natürliches Natron, welches aus den Natronseen in den USA gewonnen wird. Im Gegensatz zu dem hier in Drogeriemärkten erhältlichen wird es somit nicht auf chemischen Wege hergestellt. Es ist wesentlich billiger, was sich natürlich nur bezahlt macht, wenn man etwas mehr bestellt, da ja die Versandkosten hinzukommen. Wir haben das Natron schon zwei Male HIER bestellt, und da wir viel Natron verbrauchen, lohnt sich das dann auch.

Wofür man Natron alles benutzen kann, wißt Ihr sicher größtenteils. Wer es nicht weiß, kann es HIER und HIER nachlesen (tatsächlich mal brauchbare Infos auf Wikipedia).

Ich persönlich benutze Natron vor allem gern als Deo (es funktioniert wunderbar!) und wenn ich beispielsweise Linsensuppe koche. Die Kochzeit verkürzt sich erheblich (Linsen am Vorabend schon in Natronwasser einweichen und ins Kochwasser dann auch etwas Natron geben). Dem Hund putze ich damit die Zähne. Zudem hilft es, falls man mal zuviel gegessen hat und und und...

Habt Ihr auch noch "Geheimrezepte", wofür man Natron einsetzen kann? Wer noch weitere nützliche Anwendungen weiß, die in den obigen Links nicht aufgezählt sind, kann sie mir gern mitteilen.

Liebe Grüße
Iris

Kommentare:

  1. haha, ich habe noch gestern gedacht, dass ich mal über natron als wundermittel schreiben sollte, weil ich in letzter zeit bei so vielen gelegenheiten davon begeistert war :D
    eine kleine packung von dem arm&hammer natron gibt es übrigens auch bei real bei den internationalen lebensmitteln.
    ich benutze es teils als deo, mal zum gesicht waschen, mal zum zähneputzen, zum putzen, zum gurgeln um halsschmerzen abzuwehren und für hülsenfrüchte beim kochen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, wie schön, daß auch Du von Natron begeistert bist und es für viele Dinge nutzbringend einsetzt! Daß es Arm&Hammer bei real gibt, wußte ich noch nicht (komme da selten hin), danke für den Tip.
      Liebe Grüße
      Iris

      Löschen
  2. Hallo Iris, ich bin ein riesiger Natronfan. Als Deo, zum Einnehmen bei Sodbrennen, Natronbad zur Entsäuerung, Haare waschen (No Poo), Gesicht waschen und und und.
    Was ich aber bis vor wenigen Minuten nicht wusste: Anscheinend ist es auch DAS Notfallpräparat bei Herzinfarkt und Schlaganfall. Kannst du ja mal googeln, ich finde es schockierend und beeindruckend.
    Neulich habe ich einen veganen Raumduft gebastelt.
    https://ninaimwunderland.wordpress.com/2012/10/19/naturlichkeit-von-innen-und-ausen/
    Auch mit Natron. Ohne Natron geht hier im Haushalt nix ;-)
    Alles Liebe von Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina,
      ja, Natron ist einfach toll! :-)
      Das mit Natron bei Herzinfarkt und Schlaganfall ist mir bekannt, ist wichtig zu wissen!
      Haare habe ich mir noch nie mit Natron gewaschen, denke immer, daß es ja so alkalisch ist und die Schuppeschicht der Haare sich dann voll aufstellt. Diesen Effekt hatte ich mal, als ich die Haare mit Kernseife wusch, das war grausam, ich dachte ich bekomme sie nie mehr durchgekämmt...
      Durch den Essig wird das Alkalische also dann wieder gut neutralisiert, so daß die Haare kämmbar werden?
      Liebe Grüße
      Iris

      Löschen
    2. Krass, dass du das schon wusstest mit dem Infarkt. Ist wirklich wichtig zu wissen!
      Ich habe mir die Haare mit Natron gewaschen und anschließend mit Apfelessig oder mit Zitrone gespült. Da ich sehr trockene, spröde und naturlpckige Haare habe kann ich nicht problemlos einfach mal alles mit meinen Haaren machen. Aber DAS bekommt ihnen und mir super ;-)
      Die anschließenden Wäschen mache ich entweder nur mit Wasser oder mit Ghassoulerde.Und so einmal im Monat die Natronsache, zuuuu oft würde ich wohl auch nicht mit Natron dran gehen, weil sie dann wirklich zu trocken werden..
      Ich sah nie besser aus als momentn, ehrlich, meine Locken kringeln sich schön und ich bin sehr zufrieden. Kann aber sein - ist sogar wahrscheinlich.. - dass man ein paar "Übergangstage" hat, wo man nicht so super zufrieden ist.
      Herzliche Grüße von Nina

      Löschen
    3. Liebe Nina,
      vor langen Zeiten hatte ich auch mal die Wascherde probiert, war damit aber nicht zufrieden und bekam sogar Schuppen. Aber ist ja schon lange her, vlt sollte ich es nochmal ausprobieren und dann mit einem anderen Produkt (damals war es Wascherde von Tautropfen). Haare nur mit Wasser waschen habe ich vor ein paar Monaten gemacht, durchgehalten habe ich es gut 4 Wochen, dann bin ich fast wahnsinnig geworden, da meine Haar sowas von schlimm aussahen, total fettig von oben bis unten. Obwohl ich sonst auch trockenes und lockiges (und langes) Haar habe, ist durch das nur mit Wasser Waschen das Fett dann bis in die Länge gewandert, was sich Richtung Spitzen dann zwar gut angefühlt hat, aber ab Kopfhaut sah ich aus wie ein Penner. Würde es gern nochmal probieren, ich fand es irgendwie faszinierend, aber mich hat das erstmal abgeschreckt, da es bei mir irgendwie so gar nicht funktioniert hat. Was ich toll fand war, daß die Haare super gut durchkämmbar waren nach dem Waschen, besser als mit irgendeiner Spülung, da das Haarfett ja die Spülung ersetzt hat.
      Ich schau mal, ob ich mich an Natron fürs Haarewaschen herantraue... ;-)
      Liebe Grüße
      Iris

      Löschen
  3. Liebe Iris,

    Natron ist wirklich unverzichtbar, nicht wahr? :-)
    Das mit dem Infarkt hatte ich auch mal gehört, echt beeindruckend. Und Natronlösung soll Krebszellen im Körper abtöten. Das Rezept dafür hat mal letztens jemand auf Facebook gepostet, findet sich aber bestimmt auch im Internet. Wahnsinn, oder?

    Ganz liebe Grüße
    Lissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lissa,
      toll, daß Du Dich auch für solche Sachen interessierst! Ist schon erstaunlich, was man alles entdecken kann, wenn man mündig bleibt und sich immer selbst informiert, anstatt sich blind und unterwürfig auf das zu verlassen, was der Arzt und Apotheker empfiehlt. DANN ist man nämlich verlassen.. ;-)
      Liebe Grüße
      Iris

      Löschen
  4. Hallo Leute. Was Haarewaschen angeht so empfehle ich euch shikakaj pulver. Das ist ähnlich wie waschnüsse nur ist das speziell für die Haare. Es wäscht besser als jedes shampoo, die Haare sehen danach einfach toll aus und fetten sehr langsam nach. Ich benutze es jetzt seit einem Jahr und fasse nie mehr wieder ein shampoo an. Ich habe jetzt 50% weniger Haarausfall und die Haare sehen gesund aus. Shikakaj kann man bei ebay oder bei amazon kaufen, muss auch nicht unbedingt bio sein.
    Also ich hoffe ihr probiert es aus, es ist einfach supergeiles zeug!!!
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Leute. Was Haarewaschen angeht so empfehle ich euch shikakaj pulver. Das ist ähnlich wie waschnüsse nur ist das speziell für die Haare. Es wäscht besser als jedes shampoo, die Haare sehen danach einfach toll aus und fetten sehr langsam nach. Ich benutze es jetzt seit einem Jahr und fasse nie mehr wieder ein shampoo an. Ich habe jetzt 50% weniger Haarausfall und die Haare sehen gesund aus. Shikakaj kann man bei ebay oder bei amazon kaufen, muss auch nicht unbedingt bio sein.
    Also ich hoffe ihr probiert es aus, es ist einfach supergeiles zeug!!!
    LG
    Lisa

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Iris,

    hast du eine Quelle dafür, dass das Natron von Art und Hammer auf natürlichem Wege aus Natronseen gewonnen wird?
    Ich habe mal auf der Herstellerseite geschaut, aber leider keinerlei Hinweise bzgl. der Herkunft des Produkts gefunden.
    Wenn das Art und Hammer Produkt ein natürliches, amerikanisches Natron wäre, würde ich es dem chemisch hergestellten vorziehen, nur ein Beleg dafür wäre sehr hilfreich!

    Liebe Grüße,
    Leonie

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Besuch bei mir! :-)